Es ist geladen zur Lappenberger-Rott Herbstversammlung und 48 Lappenberger erscheinen pünktlich auf dem Busch um den Worten des Kompanieführers Jürgen Viets zu lauschen. Fast pünktlich (laut schriftlicher Einladung) um 19:30 Uhr und 52 Sekunden ertönt der Lappenberger Marsch (mit der ersten Strophe) und eröffnet die diesjährige Herbstversammlung. Ein bißchen müde und verhalten erscheint der Gesang in diesen ersten Minuten, aber die Stimmung sollte noch deutlich ansteigen.

Tagesordnungspunkt 1 ist immer die Ehrung Verstorbener, hier wird es ganz Still auf dem Busch als alle unserem Hauptmann Otto Schulze gedenken der im August verstorben ist. Und so mancher wird an seine Worte gedacht haben die immer auf dem Schießstand ertönten wenn es zum Königsschießen ging „Meine Name ist Schulze, Otto Schulze, Hauptmann, soviel Zeit muss sein…!“

Dann ein Rückblick der besonderen Art, von unserem Kompanieführer Jürgen Viets. Der auf seine einmalige Art das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren läßt. Und dutzende kleiner grüner Merkzettel zum Leben erweckt, eine kleine Zeitreise 12 Monate zurück und wieder nach vorne. Alles entlang des roten Fadens  mit Namen „Wir sind die Schützen, die Schützen, Diepholzer Korps … „. Es geht um das Autofahren mit Stern und die unterschiedliche Wahrnehmung von Geschwindigkeit, um die Einnahme eines „Lütten“ im beisein der Damengruppe und die Erkenntnis das ein Lappenberger niemals ein halbes Bier bestellen, geschweige denn teilen würde. Aber auch um kirchliche Dinge macht sich ein Kompanieführer so seine Gedanken und ergründet das letzte Diepholzer Geheimniss um das Taufwasser aus der Lohne und den Zusammenhang mit dem Schützenwesen. In diesem Zusammenhang, den wir nicht näher erörtert, wird unser Schützenbruder Alfred Bode nach 1994 zum zweiten Mal zum „Kampfschwimmer“ ausgezeichnet. Die Stimmung wird langsam lockerer !

Weiter geht es mit Terminen (siehe Veranstaltungskalender) und Ehrungen hier gewinnt unser König, des 53er Brudervereins, Claus Walter den „Lappenberger-Rott-Sonntagspokal“. Nicht nur das er neben Jörg und Andi bei jedem Sonntagsschießen anwesend war (wofür es jeweils 2 Sonderpunkte gab), nein er hat auch bei den vielen verschiedenen Disziplinen (KK; LG; Dart; Pistole und andere Spielchen) insgesamt das beste Ergebnis erzielt. Somit ist der Wanderpokal dieses Jahr bei Walter’s Zuhause.

Dann geht es ans wählen !

Hui, dazu muss man wissen das der Lappenberger natürlich Satzungstreu, Gradlinig und Korrekt ist. Und eine jede Wahl eine wirklich ernste Sache ist, bei der man weiß wie man sich zu verhalten hat. OK dies gilt natürlich in erster Linie dann, wenn so wirklich wichtige Posten zu besetzen sind . Nun stand aber „nur“ (und dieses nur soll die Bedeutung nicht herabmindern) der Posten eines Beisitzers im Kp,-Beirates, oder muss es heißen Kp.-Ausschuss ? Man weiß es bis heute nicht wirklich, zur Wahl. Und so waren schnell Kandidaten für dieses Amt gefunden, das ging schnell aaaaaber sollte man Offen oder Geheim wählen? Ja , Nein, Vielleicht, im stehen, im sitzen, mit Handzeichen oder doch auf einem Zettel. Ach ich liebe den Lappenberg, immer was los wenn es droht langweilig zu werden. Um es Kurz zu machen es wurde geheim auf Zetteln gewählt und wir haben wirklich jemanden gefunden. Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich in dem ganzen Tumult um das Wahlverfahren nicht notiert habe wer gewählt wurde, grins, ich liefere diese Information nach… Ach ja es gibt ja ne Satzung die genau beschreibt wie zu wählen ist, an diese haben wir uns natürlich gehalten, auch wenn diese, sagen wir mal so „…unter die Räder gekommen ist!“ ;o)

Hier noch ein paar Informationskrümmel:

  • 07.12.2019 gemeinsamer Gang über den Weihnachtsmakt in DH 18:00 Uhr treffen bei Dirk. Im Anschluss unsere Weihnachtsfeier.
  • Nächstes Jahr stehen wirklich wichtige Wahlen an !! Kompanieführer / Kassenwart und Spieß . Da es keine Wiederwahlen gibt sollte jeder sich mal einen Kopf machen ob er Interesse an einem dieser Ämter hat !!
  • 01.02.2020 (eine Woche früher als sonst!) Schützenball bei Castendiek.
  • Kohltour 2020 Ablauf noch unklar ! Termin wird wohl der 29.02.2020 sein (gibt es nächstes Jahr wirklich)
  • Geplant wird eine gemeinsame Kanutour in der ersten Jahreshälfte 2020
  • Neu im Kompanie Beirat / Ausschuss ist Daniel Nowaki

zurück

zur Startseite