Endlich  …

…913 Tage mussten die Lappenberger auf Ihre Kompanieversammlung warten. Und genau solange hingen wichtige Wahlen & Entscheidungen in einer scheinbaren Endlosschleife. So war der Raum zu Beginn der Versammlung  mit fühlbarer Spannung gefüllt. Knapp 50 Lappenberger hatten sich auf dem Busch eingefunden um ihren neuen Kompanieführer, einen Stellvertreter, einen neuen Spieß und einen Spießstelli zu wählen. Dazu musste geklärt werden wie es mit dem Kompaniebeirat weiter geht. Dieser wurde vor 2 Jahren zwar gewählt kam aber Corona bedingt nie wirklich zum Einsatz. So eröffnete der zu diesem Zeitpunkt noch amtierende Kompanieführer Jürgen Viets die Versammlung. Es wurde das erstemal nach 2019 wieder der Lappenberger Marsch gesungen. OK die Stimmbänder waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht geölt und die Hemmungen waren noch so langer Zeit auch noch da. Aber man konnte den Text erahnen… :o)

Nachdem wir der Verstorbenen in einer Schweigeminute gedacht haben, stießen 50 Lappenberger, symbolisch, mit einem eisgekühlten Bomelunder, mit unserem am 18.03 verstorbenen Spieß Jörg an. Ich denke er hat seinen / unseren Trinkspruch da oben sicher gehört.

Danach ging es an die Wahlen. Gewählt wurden:

  • Tobias Schwitters (Kompanieführer)
  • Fynn Herfurth (stellv. Kompanieführer)
  • Mirco Tiemann (Kompanie Feldwebel / Spieß)
  • Dirk Ahrens (stellv. Kompanie Feldwebel / Spieß)
  • Paul de Jong (PR, Kommunikationsbeauftragter & Internetauftritt)
  • Christian Lutschan (Kassenwart)
  • Markus Gäbelein (Schriftführer)
  • Philipp Stein (Kompaniebeirat)
  • Ralf Pinkes (Kompaniebeirat)
  • Daniel Nowacki (Kompaniebeirat)
  • Claus Walter (Kompaniebeirat)

Nach der Wahl wurde Jürgen Viets mit Minutenlangen Applaus, nach 10 Jahren aus seinem Amt verabschiedet. Zum Abschied gab es noch ein spezielles Abschiedsgeschenk das Ihn wohl auf ewig mit dem Müntepark verbindet.

Um 22:30 Uhr schloss der neue Kompanieführer die Versammlung danach gab es wie üblich noch das eine oder andere Getränk, ein Schnitzelchen und die berühmte Lappenberger Geselligkeit …

 

 

zu den

Bildern

zurück

zur Startseite